Zinsscheine über ausländische Bank

Ist die Zinsscheineinlösung über ausländische Bank missbräuchlich?
Der BFH meint, nein.
Wenn Sie die Zinsscheine Ihrer Tafelpapiere über eine ausländische Bank einlösen, die nicht zum Einbehalten und Abführen der Kapitalertragsteuer verpflichtet ist, handeln Sie nicht missbräuchlich. Ihre Bank darf Ihnen auch dazu raten.
Wichtig: Die Bank muss über die Landesbank oder eine andere Clearingstelle einlösen.

BFH v. 17.02.2010 IR 85/08



Eingestellt am 10.06.2010
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)