Steuerrecht in Wilhelmshaven

Seit dem Jahr 2000 bin ich berechtigt, die Bezeichnung Fachanwältin für Steuerrecht zu führen. Steuerrecht ist in Wilhelmshaven als Schwerpunkt bzw. Fachanwaltsbezeichnung nicht verbreitet. Hierdurch ist eine Vertretung in allen steuerrechtlichen Angelegenheiten gesichert, wie z. B.
  • Einkommenssteuer
  • Erbschaftssteuer
  • Körperschaftssteuer
  • Umsatzsteuer sowie Vertretung in Steuerstrafsachen und bei Betriebsprüfungen gesichert.
  • Umsatzsteuer
  • Steuerstrafsachen
  • Vertretung bei Betriebsprüfungen
Die Erlaubnis, die Bezeichnung Fachanwältin für Steuerrecht zu führen, setzt die Absolvierung eines Fachanwaltskurses voraus, an dessen Ende die Überprüfung des Wissens durch 5 Fachklausuren steht. Außerdem muss zu Erlaubniserteilung noch der Nachweis praktischer Fähigkeiten erbracht werden, in dem nachgewiesen wird, dass eine bestimmte Anzahl von Fällen von Steuerrecht in Wilhelmshaven in einem bestimmten Zeitraum bearbeitet wurde. Diese Fälle müssen auch alle steuerrechtlichen Gebiete umfassen. Die Weiterführung der Bezeichnung Fachanwältin für Steuerrecht setzt voraus, dass jedes Jahr 10 Zeitstunden Fortbildung im Steuerrecht absolviert werden. Aus diesem Grunde fahre ich jedes Jahr Anfang November von Wilhelmshaven zum Steueranwaltstag nach Berlin, um mich im Steuerrecht fortzubilden. Dort gibt es nicht nur hochkarätige Dozenten, sondern auch immer Ausblick auf die Veränderungen, die im Folgejahr zu erwarten sind. Damit gewährleiste ich, mich immer auf dem aktuellen Wissenstand als Fachanwältin für Steuerrecht in Wilhelmshaven zu befinden.
Hierdurch bin ich nicht nur in der Lage rein steuerrechtliche Mandate zu betreuen, sondern kann auch im Familienrecht und im Erbrecht die steuerrechtlichen Folgen der geplanten Vereinbarungen beurteilen. Hierdurch kann in vielen Fällen auf die Einschaltung eines zusätzlichen Steuerberaters verzichtet werden.

Christine Wessolleck
Fachanwältin für Steuerrecht in Wilhelmshaven